Start FAQ Chili Chili-Pflege: Schimmel auf der Erde

Hauptmenü


Warning: Parameter 1 to modMainMenuHelper::buildXML() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w00a9ba6/libraries/joomla/cache/handler/callback.php on line 99

Webseiten


Warning: Parameter 1 to modMainMenuHelper::buildXML() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w00a9ba6/libraries/joomla/cache/handler/callback.php on line 99
Chili-Pflege: Schimmel auf der Erde PDF Drucken E-Mail
Freitag, 01. Mai 2009 um 21:54

Bei der Chili-Indoor-Haltung kann es bei schlechter Belüftung und übermäßiger Wässerung zu Schimmelbildung auf der Pflanzerde kommen. Die Schimmelbildung habe ich nun in einem Experiment mit Chinosol bekämpft. Zu beachten ist dabei, dass es zwei verschiedene Sorten von Chinosol gibt: für die innere und für die äußere Anwendung, da Chinosol eigentlich ein "keimminderndes Mittel" zur Anwendung beim Menschen ist. Um den Schimmel auf der Pflanzerde zu vernichten, verwendet man natürlich Chinosol zur Herstellung einer Lösung zur äußeren Anwendung. 

Ich habe also eine Chinosol-Tablette (0,5g) in 1,5 Liter lauwarmen Wasser aufgelöst und dann mit einem Zerstäuber die befallene Erde behandelt. Das habe ich im Abstand von einer Woche zweimal wiederholt. Danach war kein Schimmel mehr zu sehen. Das bedeutet aber nicht, dass er nicht wiederkommen kann. Letztendlich hilft auch gute Belüftung bei niedriger Luftfeuchtigkeit. Aber für die akute Behandlung hilft Chinosol recht zuverlässig und es schadet den Pflanzen nicht.
(Stand 2009)

Ergänzung:
Ich habe bei der Bewässerung der Indoor-Pflanzen folgendes Verfahren getestet: Die Erdoberfläche im Topf habe ich mit Seramis Ton-Granulat für Zimmerpflanzen abgedeckt und die Pflanzen nurvon unten über den Topfuntersetzer gewässert. Dadurch kann man auch Schimmelbildung auf der Oberfläche vermeiden.

Aktualisiert am Sonntag, 06. November 2011 um 09:25